KPI basiertes Marketing Performance Management

Der Kunde ist ein führender Anbieter von Automatisierungstechnik, industrieller Schalttechnik sowie Industrie-Software. Als Division eines der weltweit größten Elektronik- und Elektrotechnik-Konzerne bedient das Unternehmen Kunden aus der Fertigungs- und Prozessindustrie. Mehr als 33.000 Mitarbeiter erwirtschaften einen Umsatz von über 6 Mrd. Euro.

Ausgangslage

Die zentrale Marketingabteilung unterstützt mit rund 70 Mitarbeitern die Vertriebsregionen weltweit in über 180 Ländern, diese Zusammenarbeit sollte optimiert werden. Im Fokus standen eine effektivere Allokation der verfügbaren Ressourcen und Budgets sowie mehr Transparenz für das Management über Input, Output und Impact der Marketingaktivitäten zu erreichen. Zudem galt es, die Mitarbeiterzufriedenheit im Marketing zu erhöhen.

Aufgabe

Kernaufgabe war die Einführung eines Kennzahlensystems zur Messung und aktiven Steuerung der Marketing-Aktivitäten (KPI-Dashboard). Zu den wichtigsten Aufgaben zählten weiterhin die Einführung eines systematischen Lead-Generierungs- & -Qualifizierungs-Prozesses für Messen und das Internet sowie die Implementierung eines globalen, strukturierten Prozesses zur Generierung und Bereitstellung von Referenzen. Weiterhin wurde ein regelmäßiger, strukturierter Abstimmungs- und Feedback-Prozess mit den Vertriebsregionen etabliert.

Nutzen für den Kunden

Der Kunde steuert seine Marketing-Performance heute aktiv über das implementierte KPI-Dashboard. Die Transparenz für das Management und die Ergebnisorientierung der Mitarbeiter sind deutlich gestiegen: Durch die effektivere Allokation der vorhandenen Ressourcen und Budgets wird eine bis zu 40% höhere Budgeteinhaltung erreicht. Leads werden heute besser qualifiziert, priorisiert und effizienter nachverfolgt. Anzahl und Abdeckungsgrad der global verfügbaren Referenzen mit klarer Nutzenargumentation steigt stetig. Der regelmäßige Feedback-Prozess fördert die konsequente Ausrichtung des globalen Marketings auf die Erfordernisse der Vertriebsregionen. Nicht zuletzt durch die stärker ausgeprägte Ergebnisorientierung der Mitarbeiter ist deren Zufriedenheit deutlich gestiegen.